adRom: Sauberes E-Mail Marketing ohne Spam

 

Opt-In-Verfahren, intelligente Spamfilter und smarte E-Mail-Manager haben das E-Mail-Marketing revolutioniert. Unternehmen profitieren beim kundenorientierte Direct-Marketing von zahlreichen Vorteilen und werden nicht länger in die Nähe von Spam-Verteilern gerückt.

E-Mail Marketing ohne Spam

Um die Jahrtausendwende verschlechterte sich der Ruf von E-Mail Marketing allmählich. Schuld waren Spam-Nachrichten, die massenhaft die E-Mail-Konten vieler Internetuser fluteten. Als Gegenmaßnahme richteten die E-Mail-Provider Spamordner ein, die von den Nutzern manuell eingerichtet werden mussten. Zu den Spam-Nachrichten gesellten sich bald auch Betrugsmaschen, wie etwa Scamming oder Phishing, die bandenmäßig betrieben wurden. Es machte sich unter Internetusern Unsicherheit breit und viele mussten befürchten, dass ihre E-Mail-Adresse in falsche Hände gelangt. Es dauerte nicht lange, bis die Verbände und seriöse Unternehmen reagierten, um sauberes E-Mail Marketing einzuführen. Mit dem Opt-In-Verfahren wird sichergestellt, dass die Empfänger vorher ihre Zustimmung geben müssen, wenn sie einen Newsletter erhalten wollen. Mit dem neuartigen Verfahren wurde zugleich eine unrühmliche Praxis beendet. Nämlich dass Firmen ungefragt E-Mails an Kunden weiterleiten. Seither ist E-Mail Marketing wieder in aller Munde. Die Erfolge können sich sehen lassen. Keine andere Marketingtechnik erreicht heute derart hohe Response-Raten, die zwischen 5-15 Prozent liegen können. Anders als bei traditionellen Druckwerbekampagnen entstehen keine hohen Kosten. Nahezu in Echtzeit kann man mit einem Tracker ablesen, ob die Werbekampagne bei den Kunden ankommt. Zudem kann man darauf bauen, dass man die Akzeptanz der Kunden hat. Wer sich an bestimmte Strategien und Regeln hält, kann die Kundenbindung verstärken und ohne hohen Kostenaufwand einen Erinnerungswert schaffen.

Strategien beim sauberen E-Mail-Marketing

Keine seriös operierende Firma möchte in die Nähe von Spammern gerückt werden. Über das Opt-Out-Verfahren können Kunden mit nur wenigen Klicks wieder den Newsletter abbestellen. Es ist daher ratsam, wenn man sich um einen kundenfreundlichen Dialog bemüht. Irreführende Überschriften rufen nur einmal das Interesse des Lesers wach, sorgen aber schnell dafür, dass künftige Nachrichten im Spam-Ordner verschwinden. Alternativ wird der Newsletter einfach abbestellt. Generell sollte man keine falschen Versprechungen machen, sondern stattdessen neue Produkte vorstellen. Ebenso kann man kreative Wettbewerbe veranstalten, Kunden über neue Entwicklungen innerhalb der Firma informieren und technische Neuheiten ankündigen. Falsche Nähe zum Kunden sollte man nicht vorgaukeln, da dies meist den gegenteiligen Effekt auslöst. Stattdessen weisen viele Firmen heute auf Produkte hin, die den Kunden interessieren könnten. Bei einer Shoppingseite können diese Informationen aus früheren Einkäufen gewonnen werden. Handelt es sich um eine Musikplattform, wird gerne auf Bands oder Alben verwiesen, die denen ähneln, die sich der Nutzer gerne anhört. Intelligente Newsletter-Tools oder E-Mail Manager sind eine enorme Erleichterung bei der Verwaltung der Datensätze. Viele Adresse können zu einer Zielgruppe zusammengestellt werden. Das ist insbesondere eine Notwendigkeit, wenn das Unternehmen über einen internationalen Kundenkreis verfügt. Mit einer modernen Software, wie etwa dem E-Mail-Manager von der adrom holding ag, kann man in kürzester Zeit wertvolle Analysen erstellen, die eine enorme Zeitersparnis bedeuten. Gerade das Newsletter-Tool der Adrom Holding AG überzeugt mit seiner einfachen Bedienweise, die selbst Neulingen einen Blitzstart in die Welt des E-Mail Marketings ermöglicht.

Intelligenter E-Mail-Manager der Adrom Holding AG

Der E-Mail Manager der adrom holding ag überzeugt mit einer ganzen Palette an nützlichen und praktischen Features. Diese vereinfachen den Massenversand von E-Mails erheblich. Der Manager trackt das Verhalten der Empfänger und schlägt automatisch Zielgruppen vor. Eine Installation der Software ist nicht notwendig, da man über den Browser auf den Manager zugreifen kann. So kann man selbst von Mobilgeräten aus auf die Webseite der adrom holding ag zugreifen und mit dem Manager überprüfen, wie sich Werbekampagnen entwickeln. Der E-Mail Manager von adrom holding ag verfügt über ausgezeichnete Analysetools, die viele Messwerte anzeigen und so jederzeit eine Erfolgskontrolle erlauben. Die adrom holding ag ist zertifiziertes Mitglied bei der Certified Senders Alliance. Sie hat ihren Hauptsitz in Österreich. Zu adRom gehören auch Niederlassungen in Deutschland und in der Schweiz. Sie hat sich auf den Bereich Online- und Direct-Marketing spezialisiert und gehört zu den führenden Anbietern der Branche. Mit dem intelligenten E-Mail-Manager können pro Stunde mehrere Millionen E-Mails versendet werden. Als Massenversender verfügt die adrom holding ag neben der CSA-Zertifizierung über eine eigene Whitelist, so dass die E-Mails von den Providern nicht als Spam-Nachricht deklariert werden. Ebenso zeigt der Manager an, ob sich spamverdächtige Inhalte in den Newsletter eingeschlichen haben. Mit dieser Schutzfunktion wird verhindert, dass die Mail im Spam-Ordner des Empfängers landet.

E-Mail Marketing sorgt für hohe Response-Raten

Seit der zunehmenden Verbreitung von Mobilgeräten ist die Bedeutung des E-Mail Marketings weiter gestiegen. Schon heute ist dies die bevorzugte Marketingtechnik der meisten Unternehmen. Studien zeigen, dass Kunden, die dem Opt-In-Verfahren zugestimmt haben, eine bis zu 50-mal höhere Response-Rate aufweisen. Wer allerdings unseriös arbeitet, kann die Kunden schnell vergraulen. Wird zum Beispiel ein Newsletter bei jeder kleinsten Neuigkeit versendet, so landet man schnell im Spam-Ordner des Kunden und verliert ein Abo. Besser ist es, wenn man sich ein Tag im Kalender markiert, an dem man den Newsletter herausbringen möchte. So kann man gezielt den Newsletter aufbereiten, echte Neuigkeiten präsentieren und ruft sich bei dem Kunden wieder in Erinnerung. Längst haben die zahlreichen Maßnahmen dafür gesorgt, dass die schwarzen Schafen im Bereich E-Mail Marketing keine Chance haben. Wer nur Spam-Nachrichten verbreitet, landet schnell auf der Blacklist der Provider.

Certified Senders Alliance

Die Certified Senders Alliance ist so ein Zusammenschluss. Es ist ein Verbund zwischen dem Deutschen Dialogmarketing Verband DDV und eco, dem Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. Dem Positivlistenprojekt gehören zahlreiche bekannte Provider an. Ebenso ist die adrom holding ag ein zertifiziertes Mitglied der CSA. Die Massenversender stimmen hier strengen Kriterien zu, die den Versand von Nachrichten regeln. Diese Regeln sollen Spam-Nachrichten eindämmen. Gleichzeitig ist es den Massenversendern immer noch möglich ein großes Publikum zu erreichen. Abseits von der CSA bietet die adrom holding ag eine eigenes Whitelisting bei Providern an, die nicht zu diesem Netzwerk gehören. So wird sichergestellt, dass Nachrichten nicht versehentlich im Spamordner landen. Für Unternehmen ist dies eine große Erleichterung, da sie sich so ganz auf das Verfassen des Newsletters konzentrieren können. Der E-Mail Manager weist auf mögliche Schwachstellen hin und über den Hochleistungsserver von adRom kann man in kürzester Zeit Millionen von E-Mails versenden.

Leave a Reply